50. Jesus sagte:

Wenn sie zu euch sagen: Woher kommt ihr?dann sagt zu ihnen: Wir kommen aus dem Licht, von dort, wo das Licht aus sich selbst heraus geboren ist. Es hat sich durch sich selbst erschaffen und ist in ihrem Bild erschienen. Wenn sie zu euch sagen: Wer seid ihr?dann sagt: Wir sind dessen Söhne und wir sind die Auserwählten (die Ganz gewordenen) des lebendigen Vaters.Wenn sie euch fragen: Welches ist das Zeichen eures Vaters in euch?sagt zu ihnen: Es ist Bewegung und Ruhe.

51. Seine Jünger sagten zu ihm:

Wann wird die Ruhe der Toten eintreten und an welchem Tage wird die neue Welt kommen?Er sagte zu ihnen: Diese Welt, die ihr erwartet, ist längst gekommen, aber ihr erkennt sie nicht.

52. Seine Jünger sagten zu ihm:

Vierundzwanzig Propheten haben in Israel gesprochen und sie alle haben von dir gesprochen.Er sagte zu ihnen: Ihr habt den vergessen, der gerade vor euch steht und habt von den Toten gesprochen.

53. Seine Jünger sagten zu ihm:

Ist die Beschneidung nützlich oder nicht?Er sagte zu ihnen: Wenn sie nützlich wäre, würde ihr Vater sie schon beschnitten von der Mutter gebären lassen. Doch die wahre Beschneidung im Geist hat vollen Nutzen.

54. Jesus sagte:

Lobt die Armen, denn sie gehören (ebenfalls) zum Himmelreich.

55. Jesus sagte:

Wer immer Vater und Mutter nicht hasst, kann nicht mein Jünger werden. Und wer nicht Brüder und Schwestern hasst und wer nicht das Kreuz trägt wie ich, wird meiner nicht würdig sein.

56. Jesus sagte:

Wer immer die Welt erkannt hat, hat einen Leichnam entdeckt, und wer auch immer einen Leichnam dieser Person entdeckt haben mag, dessen ist die Welt nicht (länger) würdig.

57. Jesus sagte:

Das Königreich des Vaters gleicht einem Menschen, der eine gute Saat besitzt. Sein Feind kam in der Nacht und säte Unkraut unter die gute Saat. Diese Person erlaubte daraufhin seinen Arbeitern nicht, das Unkraut auszureißen. Er sagte zu ihnen: Nein, andernfalls reißt ihr den Weizen mit dem Unkraut heraus.Am Tag der Ernte wird das Unkraut sichtbar werden und wird es ausreißen und verbrennen können.

58. Jesus sagte:

Lobt denjenigen, der sich geplagt hat, er hat das Leben gefunden.

59. Jesus sagte:

Schaut auf den lebendig gewordenen Auserwählten (Ganzgewordenen), solange ihr lebt, damit ihr nicht sterben mögt und den lebendigen Auserwählten suchen müsst, um ihn zu sehen und ihn dann doch nicht sehen könnt.

Seite zurück  |  Seite vor


Startseite
Apokryphen AT
Die Bibel 4 You
Impressum
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11